Im Einsazt - Bio Hanföl

Im Einsazt - Bio Hanföl

Was ist Hanföl?

Hanföl wird aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen.
Die Samen werden reif geerntet, gereinigt und getrocknet, danach wird das Öl durch Pressen extrahiert.


Es ist sehr wichtig auf eine kalte Pressung zu achten, denn diese ist schonender und erhält alle wichtigen Inhaltsstoffe.Kalt gepresstes Öl erkennt man an seiner gelblich grünen Farbe.

 

Wirkt Hanföl berauschend?

Das aus den Samen gewonnen Hanföl wirkt nicht berauschend, denn es enthält keine Cannabinoide. Diese werden ausschließlich aus den Blättern gewonnen, die Samen sind also harmlos.

 

Welche Inhaltsstoffe enthält Hanföl?

Hier sind vor allem die Anteile der ungesättigten Fettsäuren zu nennen, diese machen 80 Prozent der Inhaltsstoffe aus. Der Hauptanteil davon sind die essentiellen Omega 6 Fettsäuren, die nicht vom Körper selbst hergestellt werden können, sondern über die Nahrung zugeführt werden müssen.

Außerdem wirkt im Hanföl ein harmonisches Zusammenspiel von Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren, was eine große Bedeutung bei der Übertragung der Reize zwischen Organismus und Gehirn hat und zur Erneuerung der Zellen dient.

Zu den restlichen Bestandteile gehören zum einen alle essentiellen Aminosäuren, diese werden vom Körper benötigt um körpereigene Proteine zu bilden, was zum Beispiel ein wichtiger Faktor für ein intaktes Immunsystem ist.

Natürlich enthält das Hanföl auch wichtige Vitamine (Vitamin B1, B2 und E), sowie Spurenelemente (Calcium, Magnesium, Eisen und Kalium). Diese sind wichtig zum Stressabbau und zur Regeneration von Haut und Muskeln.

Nicht unerwähnt bleiben sollten auch die enthaltenen Ballaststoffe, welche eine Darm reinigende und sättigende Wirkung haben.

 

Wirkung des Hanföls?

Stärkung des Immunsystems durch die essentiellen Aminosäuren. Dadurch wird gleichzeitig der Stoffwechsel unterstützt und der Verdauungstrakt, der einen großen Anteil am Immunsystem besitzt gekräftigt.

Durch die Stärkung des Immunsystems werden auch allergische Reaktionen reduziert.

Durch die Vitamine und Mineralstoffe werden Entzündungen und Ekzeme gestoppt, dabei kann das Öl sowohl äußerlich wie auch innerlich angewendet werden.

Generell wird ihnen auffallen, dass das Fell Ihres Hundes dichter und glänzender wird. Schuppen werden reduziert und das Tier wird einen vitalen und fitten Eindruck machen.

 

Einsatz bei alten und jungen Hunden

Natürlich kann das Hanföl auch bei alten Hunden angewendet werden, diese haben einen besonders hohen Verbrauch an essentiellen Fettsäuren. Durch die Fütterung kann Altersbeschwerden vorgebeugt werden.

Auch für den jungen Hund ist das Hanföl eine Bereicherung, er verbraucht durch das Wachstum auch mehr an essentiellen Fettsäuren und Vitaminen. Außerdem ist gerade hier die gesunde Ausbildung des Immunsystems sehr wichtig, um den jungen Hund ein beschwerdefreies Leben zu ermöglichen.

 

Ist das Hanföl zum barfen geeignet?

Ja das Hanföl ist zum barfen (Rohfütterung des Hundes) absolut geeignet und fast nicht weg zu denken.
Gerade das richtige Verhältnis an Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren ist sehr wichtig und mit dem Hanföl ist ihr Hund damit bestens versorgt.

Natürlich ersetzt es hierbei keine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung, aber stellt eine wichtige Ergänzung da.
Sollten Sie Fragen zu dem Thema Rohfütterung haben, berät sie der Tierheilpraktiker ihres Vertrauens gerne.

 

Hier geht's zu unserem Bio Hanföl --> klick hier!

 

 

 

Weitere Beiträge

0 Kommentar

Kommentar hinterlassen

Alle Blog-Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft