Bio-Öle in der Rohfütterung

Bio-Öle in der Rohfütterung

Bio BARF Öl für Hunde

Öle sind ein fester Bestandteil der biologisch artgerechten Rohfütterung (B.A.R.F.) von Hunden. Dennoch wissen nur wenige, wann und in welcher Menge die Öle gefüttert werden sollten. Manch einer weiß vielleicht nicht einmal, welchen Zweck sie in der täglichen Ernährung erfüllen oder warum Herstellung und Qualität, dabei so entscheidend sind.

In dem folgenden Beitrag erfährst du alles über Öle in der Rohfütterung und weshalb unser Bio BARF Öl für Hunde etwas ganz Besonderes ist.

 

Öle in der Rohfütterung 

Öle gehören ernährungsphysiologisch gesehen zu den Fetten und bilden einen festen Bestandteil in der täglichen Ernährung deines Hundes. Sie sind zum Beispiel an der Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen (A, D, E, K) beteiligt.

Dieser Aspekt ist dir vielleicht aus deiner eigenen Ernährung bekannt. So runden wir Salate stets mit etwas Öl ab, damit die fettlöslichen Vitamine vom Körper optimal verwertet werden können. Bei der Rohfütterung von Hunden ist dies nicht anders, bezogen auf den pflanzlichen Anteil in der Nahrung.

Konventionelle Futtermittel verfügen bereits über die richtige Menge Fettsäuren, weshalb eine zusätzliche Gabe von Öl hier entfällt.

 

Hunde sind nicht in der Lage, die essentiellen Fettsäuren Omega-3 und Omega-6 eigenständig zu bilden. Diese Fettsäuren müssen dem Körper über die Nahrung, regelmäßig und in ausreichender Menge zugeführt werden.

Omega-Fettsäuren zählen zu den mehrfach gesättigten Fettsäuren, die hauptsächlich in Fisch oder Fischölen zu finden sind.

Sie können aber auch über verschiedene pflanzliche Öle (Olivenöl, Leinöl) aufgenommen werden. Generell sind Fettsäuren ein lebensnotwendiger Bestandteil der täglichen Ernährung und unterstützen zum Beispiel die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems.

Deshalb sollten Omega-Fettsäuren stets in einem ausgewogenen Verhältnis zur Verfügung stehen.

Ob dein Hund ausreichend mit den oben genannten Fettsäuren versorgt wird, erkennst du ganz leicht an seinem äußeren Erscheinungsbild. Trockene Nase und Haut, rissige Pfoten sowie stumpfes Fell sind die Folge einer Mangelernährung. Sobald du deinen Hund mit hochwertigem Öl ausreichend versorgst, wird sich auch das Erscheinungsbild positiv verändern.

Bereits nach wenigen Tagen wird das Fell deines Hundes glänzen, die Nase wieder feucht werden und die Risse in den Pfoten bilden sich zurück. Zudem wird dein Hund weniger haaren, da das Fell an Elastizität gewinnt.

 

Fettsäuren in der Ernährung des Wolfes

Sicher hast du dir nun die Frage gestellt, wie der Vorfahre des Hundes, der Wolf, mit essentiellen Fettsäuren versorgt wurde. Gab es in seinem Fall doch noch keine Öle, in der uns bekannten Form.

Hier sei gesagt, dass die Nahrung des Wolfes auch nicht ergänzt werden musste. Das Fleisch seiner Beutetiere enthielt alle Omega-Fettsäuren in ausreichender Menge. Dies gilt leider nicht für moderne Schlachttiere, die der Fleischgewinnung dienen.

 

Welche Öle können gefüttert werden?

Werden Inhaltsstoffe und Qualität der handelsüblichen Öle betrachtet, kommen gravierende Unterschiede zum Vorschein. In der Ernährung von Hunden sollten ausschließlich kaltgepresste (native) Öle zum Einsatz kommen.

Diese zeichnen sich durch eine schonende Herstellung aus, bei der alle wichtigen Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Warmgepresste Öle verlieren diese während des Herstellungsprozess. Auch die Qualität der Öle spielt eine wichtige Rolle, da minderwertige Öle eine enorme Schadstoffbelastung aufweisen.

Aus diesem Grund sollte beim Kauf von hochwertigen Ölen nicht gespart werden. Besonders geeignet sind in diesem Fall Bio-Öle, die sich zudem durch nachhaltige und umweltschonende Gewinnung auszeichnen.

Die Verwendung verschiedener Öle ist zu empfehlen, da so die optimale Versorgung gewährleistet wird.

 

Wolfsbacher Bio BARF Öl

Unser Bio BARF Öl besteht aus sechs verschiedenen Bio Ölen, die alle aus kontrolliert biologischem Anbau stammen.

 

  • Bio Leinöl
  • Bio Nachtkerzenöl
  • Bio Olivenöl
  • Bio Kürbiskernöl
  • Bio Arganöl
  • Bio Chiaöl

 

Durch die einzigartige Zusammensetzung, liefert das Bio BARF Öl alle lebensnotwendigen Fettsäuren, wie Omega-3 und Omega-6. Zudem enthält es die Fettsäuren in einem ausgewogenem Verhältnis, weshalb die Ergänzung mit anderen Ölen entfällt. Dies gestaltet die Rohfütterung deines Hundes um einiges leichter.

 

Hergestellt wird das Bio BARF Öl im Herzen des Allgäu und zeichnet sich durch die schonende Kaltpressung feinster Rohwaren aus. Durch die Bio-Qualität ist das BARF Öl frei von Schadstoffen und schont bei der Rohstoffgewinnung die Umwelt.

Mit der täglichen Fütterung des Bio BARF Öl schöpft dein Hund neue Energie, sein Fell glänzt und er gewinnt die Grundlage einer gesunden Lebensweise.

 

Der tägliche Bedarf an Bio BARF Öl

Die gesundheitliche Verfassung deines Hundes ist entscheidend. Neigt dein Hund zu Übergewicht, solltest du ihm lieber etwas weniger Öl füttern. Andernfalls setzt er nur noch mehr Körperfett an. Denn Öle besitzen neben wichtigen Fettsäuren auch eine Menge Kalorien, die der Hund durch tägliche Aktivität verarbeiten muss.

Besitzt du einen eher untergewichtigen Hund, kannst du ihm dafür gerne etwas mehr Öl geben. Natürlich nur solange, wie es das Körpergewicht deines Hundes zulässt.

Zudem hängt die tägliche Zufuhr auch von der Zusammensetzung des Öls ab, damit der Hund mit allen wichtigen Fettsäuren ausreichend versorgt wird. Bei unserem Bio BARF Öl liegt die Empfehlung für einen 10 kg schweren Hund bei einem Esslöffel pro Tag. Durch die einzigartige Zusammensetzung entfällt die separate Fütterung verschiedener Öle.

 

Öle müssen aber nicht zwingend jeden Tag gefüttert werden. Es reicht vollkommen, das Öl alle zwei bis drei Tage, in der richtigen Menge darzureichen.

Es kann einfach dem normalen Futter des Hundes beigemengt werden. Vor allem dann, wenn sich Gemüse und Obst auf dem Speiseplan finden. Denn Obst und Gemüse gelten als Hauptlieferanten der fettlöslichen Vitamine. Für deren Aufnahme und Verwertung im Körper, ist die zeitgleiche Gabe von Ölen unumgänglich.

 

Bestelle jetzt unser Bio Barföl --> klick hier!

Weitere Beiträge

0 Kommentar

Kommentar hinterlassen

Alle Blog-Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft