Wirkung von Lachsöl bei der Katze: Wofür das natürliche Produkt gut ist

Wirkung von Lachsöl bei der Katze: Wofür das natürliche Produkt gut ist

 

Portrait Autor Sonja Tretter

  Autor: Sonja Tretter
  Lesedauer: 6 Min.

 

Lachsöl ist besonders aufgrund seines hohen Gehalts an Omega-3-Fettsäuren bei Menschen aber auch für Hunde, Katzen und Pferde als Ergänzung zur Nahrung beliebt. Neben Omega-3 enthält Lachsöl aber auch weitere Nährstoffe mit vielen positiven Einflüssen auf die Gesundheit. Weiterhin ist auch der Geschmack bei vielen Katzen sehr beliebt und kann so bei Appetitlosigkeit zum Fressen anregen.

Wofür Lachsöl bei Katzen eigentlich genau gut ist, verraten wir dir anhand einer Vorstellung der verschiedenen Wirkungsbereiche in diesem Beitrag.
 


Lachsöl für gesundes Katzenfell

Die Kombination der in Lachsöl enthaltenen Nährstoffe trägt bei Katzen zur Gesundheit des Fells bei. Somit kann die regelmäßige Gabe von Lachsöl gegen sprödes, mattes Fell helfen und zu einem gesunden, dichten und glänzenden Aussehen verhelfen.

Besonders in Zeiten des Fellwechsels ist die Unterstützung durch die Versorgung mit Lachsöl besonders zu empfehlen. Zur Erneuerung des Fells kann hier die zusätzliche Unterstützung besonders gut gebraucht werden.

Ein indirekter positiver Effekt, den das Lachsöl mit sich bringt, ist eine Wirkung gegen Haarballen. Indem es für die Gesundheit des Katzenfells sorgt, wirkt es starkem Haarausfall entgegen und kann somit der Entstehung von Haarballen zum Teil vorbeugen.

Wirkung von Lachsöl für die Haut

Vor allem aufgrund der in Lachsöl enthaltenen Omega-3-Fettsäuren hat das Futterergänzungsmittel auch einen positiven Einfluss auf die Haut von Katzen. Egal ob bei Reizungen, allergischen Reaktionen oder Entzündungen, das Füttern von Lachsöl kann hier Abhilfe schaffen.

Auch bei Schuppen oder trockener Haut führt der Einsatz von Lachsöl häufig zu einer Verbesserung. Ebenfalls kann die innerliche Anwendung von Lachsöl bei kleinen Wunden eine schnelle Heilung fördern.

Somit kann Lachsöl bei bereits bestehenden Hautproblemen eine Lösung darstellen. Daneben kann die regelmäßige Verabreichung von Lachsöl der Entstehung von Hautproblemen aber auch vorbeugend entgegenwirken. Häufig entstehen Reizungen und andere Hautprobleme nämlich aufgrund von Mängeln, beispielsweise Omega-3-Mangel, die eine regelmäßige Portion Lachsöl beseitigen kann.

 

Entzündungshemmende Wirkung von Lachsöl

Kranke Katze
Bei Entzündungskrankheiten wie Arthrose kann Lachsöl entzündungshemmend und schmerzlindernd eingesetzt werden. (Bildquelle: JumpStory)

 
Ebenfalls auf dem hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren beruhend hat Lachsöl im Körper eine entzündungshemmende Wirkung. Damit kann es nicht nur bei akuten Entzündungsherden gegenwirken, sondern auch bei chronischen Erkrankungen angewandt werden.

Besonders bei Gelenkerkrankungen wie Arthritis oder Arthrose kann Lachsöl schon der Entstehung vorbeugen oder auch bei bereits bestehender Erkrankung durch die entzündungshemmende Wirkung die Schmerzen lindern.

Auch bei anderen entzündlichen Krankheiten wie beispielsweise Darmentzündungen kann Lachsöl für eine Linderung der Schmerzen und einen Rückgang der Entzündung sorgen.

Lachsöl zur Stärkung des Immunsystems

Die in Lachsöl enthaltenen essenziellen Fettsäuren, Vitamine und Antioxidantien tragen zur Stärkung der Abwehrkräfte bei Katzen bei. Die zuverlässige Versorgung deiner Katze mit allen wichtigen Nährstoffen ist nämlich unabdingbar für ein starkes Immunsystem.

Damit einher geht nicht nur eine geringere Anfälligkeit für Krankheiten durch eine erhöhte Widerstandskraft gegenüber Erregern, sondern auch ein allgemeiner Anstieg der Vitalität deines Vierbeiners. Besonders im Winter oder bei kranken Tieren ist Lachsöl deshalb eine wertvolle Ergänzung zum üblichen Futter.

Wirkung von Lachsöl für die Verdauung

Eine erste positive Auswirkung von Lachsöl auf die Verdauung von Katzen ist die Vermeidung von Haarballen. Diese können sich durch die Aufnahme von Haaren aus dem Fell der Katze im Magen bilden und danach in manchen Fällen zu Verstopfung oder im schlimmsten Fall einem gefährlichen Darmverschluss führen. Lachsöl unterstützt die Ausscheidung der Haare und kann somit der Entwicklung von Haarballen entgegenwirken.

Ebenso kann Lachsöl bei Verstopfung helfen. Bei mehrmaliger Verabreichung normalisiert sich die Verdauung der Katze häufig schon in kurzer Zeit. Das liegt ähnlich wie bei der Wirkung zur Ausscheidung von Haaren daran, dass Öl bei Katzen eine leicht abführende Wirkung hat.

Auch wenn in Zusammenhang mit Verdauungsproblemen Entzündungen im Magen-Darm-Bereich vorliegen, kann Lachsöl an dieser Stelle entzündungshemmend eingesetzt werden und Schmerzen lindern.

Verbesserte Gehirn- und Sehleistung

junge schlafende Katze
Insbesondere bei jungen oder alten Katzen kann Lachsöl die Entwicklung und Funktion von Gehirn und Netzhaut positiv beeinflussen. (Bildquelle: Pexels)


Sowohl im Gehirn von Katzen als auch in der Netzhaut im Auge gibt es wichtige Bausteine, die in Lachsöl enthalten sind. Deshalb hat die Einnahme von Lachsöl auch hier einen positiven Einfluss.

Besonders bei jungen oder alten Katzen bietet sich die Gabe von Lachsöl zu diesem Zweck besonders an. Im ersten Fall trägt das Lachsöl zu einer guten Entwicklung von Gehirn und Sehleistung bei. Im zweiten Fall kann es die Verschlechterung der Leistungsfähigkeit von Gehirn und Netzhaut im Alter etwas ausgleichen.

Lachsöl für die Herzfunktion

Auch auf die Funktion des Herzens von Katzen hat Lachsöl einen positiven Einfluss und beugt Erkrankungen des Herzens vor.

Die Inhaltsstoffe von Lachsöl verhindern das Verkleben von Blutplättchen, wodurch eine leicht blutverdünnende Wirkung entsteht. Dadurch wird die Durchblutung gefördert und Gefahren wie Blutgerinnsel und Schlaganfälle treten mit geringerer Wahrscheinlichkeit ein.

Fazit

Lachsöl kann bei Katzen in vielen verschiedenen Bereichen und bei zahlreichen gesundheitlichen Problemen sowohl vorbeugend als auch behandelnd Anwendung finden. Vor allem die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren wirken Entzündungen entgegen und sorgen für die Gesundheit von Haut, Haaren, Herz und Gehirn.

Wusstest du, dass auch Bierhefe viele positive Auswirkungen bei der Katze hat. Im nächsten Beitrag erfährst du alles über die verschiedenen Wirkungsbereiche.

Unser Lachsöl von Wolfsbacher Natur stammt aus reinem Meerlachs aus Norwegen. Durch eine schonende Pressung bleiben alle gesunden Inhaltsstoffe erhalten und können so ihre volle Wirkung bei deiner Katze entfalten.

Weitere Beiträge

0 Kommentar

Kommentar hinterlassen

Alle Blog-Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft