Bierhefe bei der Katze: Wirkung der natürlichen Futterergänzung

Hand streichelt Katze

Portrait Autor Sonja Tretter

  Autor: Sonja Tretter

  Lesedauer: 4 Min.

 

Bierhefe ist ein Nebenprodukt aus der Bierherstellung. Dort wird die Hefe für den Gärungsprozess beigefügt und nach dem Brauvorgang wieder aus dem Bier gefiltert. Bei Menschen und Tieren ist die Bierhefe aufgrund der in großer Zahl und Vielfalt enthaltenen Vitamine und Nährstoffe vor allem als Nahrungs- und Futterergänzungsmittel bekannt.

Auch für Katzen werden der Bierhefe zahlreiche positive Auswirkungen auf die Gesundheit zugeschrieben. In diesem Beitrag stellen wir dir die verschiedenen Wirkungsbereiche von Bierhefe bei deiner Katze vor. Unter anderem geht es um den Schutz vor Zecken und Flöhen und um ein glänzendes Fell.

 


Wirkung von Bierhefe für das Katzenfell

Durch die regelmäßige Verabreichung von Bierhefe wird das Fell deiner Katze gesünder und somit auch schöner: schon nach kurzer Zeit ist meist feststellbar, dass die Haare merklich weicher und glänzender sind.

Zudem kann Bierhefe auch bei starkem Haarverlust eine Hilfe sein. Durch das Füttern von Bierhefe reduziert sich die Menge ausfallender Haare erheblich. Auch in der Zeit des Fellwechsels oder im Fall von kahlen Stellen im Katzenfell bietet es sich deshalb besonders an, deine Katze mit der Gabe von Bierhefe zu unterstützen.

Gesunde Haut durch Bierhefe

Bei sämtlichen Hautproblemen wie trockener Haut, Schuppen, Juckreiz oder Ausschlägen bei deiner Katze kannst du Bierhefe ebenfalls sehr gut anwenden. Nach kurzer Zeit sorgt die Bierhefe für ein gesünderes Hautbild. Sogar bei kleinen Verletzungen kann die Bierhefe innerlich sowie äußerlich unterstützend verwendet werden. Selbst wenn keine konkreten Hautprobleme bei deiner Katze vorliegen, kannst du die Bierhefe vorbeugend anwenden, um für eine gesunde Haut bei deiner Katze zu sorgen.

Die gesunde Wirkung der Bierhefe auf die Haut liegt begründet in der anregenden Wirkung zur Regeneration der Hautzellen. Dadurch können Entzündungen oder Verletzungen schneller heilen und auch der allgemeine gesundheitliche Zustand der Haut verbessert sich.

Bierhefe gegen Parasiten

Katze im Wald
Bierhefe wird bei Katzen eine Wirkung gegen Zecken nachgesagt. Diese lauern besonders im hohen Gras auf deinen Liebling. (Bildquelle: Pixabay)

 
Mit Bierhefe kannst du dem Schädlingsbefall deiner Katze vorbeugend entgegenwirken. Das kann eine natürliche Alternative zu belastenden chemischen Prophylaxen darstellen, die nicht nur gegen die Parasiten wirken, sondern auch die Gesundheit deiner Katze beeinträchtigen können.

Die Wirkungsweise der Bierhefe gegen Zecken und Flöhe beruht dabei auf dem gestärkten Hautmilieu der Katze. Dafür sorgt die Bierhefe, indem die enthaltenen B-Vitamine den Hautstoffwechsel aktivieren und so für einen Geruch sorgen, der Parasiten fernhält. Dadurch wird schon der Befall durch Parasiten minimiert. So kann eine mögliche Übertragung von Krankheiten durch Zecken oder eine langwierige und komplizierte Flohbehandlung in den meisten Fällen schon im Voraus verhindert werden.

Die Wirkung von Bierhefe gegen Parasiten ist bisher allerdings nicht wissenschaftlich nachgewiesen. Vielmehr beruht sie auf vielen positiven Erfahrungsberichten von Katzenbesitzern. Einen hundertprozentigen Schutz gegen Zecken und Flöhe kann die Bierhefe jedoch nie gewährleisten.

Bierhefe bei Magen-Darm-Problemen

Bierhefe regt die Bildung von Magensäften bei der Katze an, was zu einer gesunden Verdauung beiträgt und der Entstehung von Magen-Darm-Problemen vorbeugt. Ihre natürlichen Inhaltsstoffe sorgen zudem für eine gesunde und ausgeglichene Darmflora. Aus diesem Grund ist Bierhefe auch empfehlenswert, wenn deine Katze darmbelastende Medikamente, wie zum Beispiel Antibiotika, einnehmen muss.

Durch die enthaltenen Ballaststoffe ist Bierhefe zudem eine gute Wahl bei Verdauungsstörungen, wenn deine Katze also zum Beispiel unter Durchfall oder Verstopfung leidet. Hier ist jedoch Vorsicht geboten: wenn deine Katze einen sehr empfindlichen Magen hat, kann die Bierhefe auch selbst zu Durchfall oder Blähungen führen.

Fazit

Für Bierhefe gibt es bei Katzen viele verschiedene Einsatzbereiche. Sie kann bei zahlreichen Problemen vorbeugend oder behandelnd angewandt werden. Zu den wichtigsten Einsatzbereichen gehören die folgenden:
Wirkung Bierhefe Katze

Wusstest du schon, dass die richtige Bierhefemenge für deine Katze abhängig von deren Gewicht ist? Hier erfährst du alles über die richtige Dosierung von Bierhefe bei Katzen.

Auch unsere flüssige Wolfsbacher Natur Bio Bierhefe kann die Gesundheit deiner Katze in vielerlei Hinsicht unterstützen. Sie besteht zu 100% aus biologisch angebauten und natürlichen Inhaltsstoffen und trägt so optimal zum Wohlbefinden deiner Katze bei.

Weitere Beiträge

0 Kommentar

Kommentar hinterlassen

Alle Blog-Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft